NEWS: Die Deutschen sind ein ausgeschlafenes Volk

15.11.2017 20:20

Zwei von drei Erwachsenen in Deutschland schlafen gut oder sehr gut. Allerdings kommt ein Viertel der Erwachsenen (24 Prozent) hierzulande nicht auf die empfohlenen sechs Stunden Schlaf. Das geht aus der aktuellen Studie "Schlaf gut, Deutschland" hervor, die von der TK in Auftrag gegeben wurde.

Laut Studie schläft jeder Dritte nur mittelmäßig, schlecht oder sehr schlecht. Erwartungsgemäß ist der Anteil der Schlecht-Schläfer unter den Berufstätigen mit unregelmäßigen Arbeitszeiten oder Schichtdienst besonders hoch. Von diesem Personenkreis klagen sogar 40 Prozent der Umfrageteilnehmer über schlechte Schlafqualität, die Hälfte schläft höchstens fünf Stunden. Wer nicht ausreichend schläft, kann dadurch seine Gesundheit gefährden, außerdem steige das Unfallrisiko und die Fehlerquote im Job. 

Studienergebnisse zum Download