Fachkräftemangel als Wachstumshindernis

11.08.2014 20:08

Unternehmen haben weiterhin bedenken, dass sich der Fachkräftemangel massiv auf das Wachstum auswirken wird. In Deutschland glauben 47 % der befragten Manager, dass dies der Hauptgrund sein wird, der die Expansion ihres Unternehmens verlangsamt. „PwC Global CEO Outlook" hat dazu mehr als 1.300 Vorstandsvorsitzende, Geschäftsführer und andere Top-Entscheider in 68 Ländern befragt. 

Deutschland kommt dabei noch vergleichsweise glimpflich weg - vorerst! Die Zuwanderung....

 

...qualifizierter Arbeitskräfte aus europäischen Staaten lindert diesen Engpass vorübergehend, zumindest in einigen Branchen. „Sobald sich die Wirtschaft in Spanien, Griechenland oder Rumänien weiter erholt, können wir nicht mehr auf diesen Effekt hoffen", kommentiert Norbert Winkeljohann, Sprecher des Vorstands von PwC Deutschland, die Ergebnisse. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich dies dann ändert, wenn es den EU-Nachbarn Rumänien, Griechenland oder Sapnien zunehmend besser geht und sich die Wirtschaft weiter erholt. 

Mehr als jedes zweite Unternehmen plant zusätzliche Personaleinstellungen

In Deutschland haben 58 % der Topmanager vor, Personal einzustellen. Allerdings sehen sich nur 34 % der CEO´s im Personalmanagement auf diese Aufgabe ausreichend vorbereitet. Neue Strategien müssen entwickelt werden. Die langfristige Wirkung im Arbeitsmarkt stellt eine der wenige Möglichkeiten dar. 

Praxistipp: Zeigen Sie sich mit Ihrem Unternehmen transparent! Stellen Sie langfristige Kontakte zu Menschen in Ihrer Branche her. Entwickeln Sie vertrauensbildende Maßnahmen zu Ihren zukünftigen Mitarbeiter/Innen. Eine gute Basis dafür bieten Ihnen social business Netzwerke. www.medic-pro.de bietet als spezialisiertes online business Netzwerk kostenlos und transparent den Kontakt zu qualifizierten Menschen und Nachwuchskräften aus dem Gesundheitsmarkt.

Weitere Infos: http://www.personalwirtschaft.de/de/html/news/details/3128/Fachkraeftemangel-bremst-Unternehmenswachstum-/