So bauen sich Sportler zur globalen Marke auf

14.11.2016 16:11

Der mediale Wandel und die damit verbundene, zunehmende Bedeutung digitaler Medien machen es für Sportler leichter, ihr Image selbst aufzubauen. Waren Einzelsportler und Mannschaften früher auf die positive Darstellung der klassischen Medien angewiesen, um sich bei Sponsoren ins rechte Licht zu rücken, können Sie der Öffentlichkeit heute selber einen umfangreichen Einblick in ihr Leben als Sportler und «Mensch» geben – sie nehmen «ihre Marke» quasi selbst in die Hand.

Britta Hannig von der LUNEX UNiversity erklärt, wie Unternehmen den passenden Athleten für Sponsoringaktivitäten finden und was hinter dem sogenannten Crush-Prinzip steckt...

Hier gehts zum vollständigen Artikel